Rufen Sie uns an: (0421) 330039-40| info@weg-seminare.de

Der Hausfriedensstörer im Mietverhältnis – erfolgreich abmahnen, kündigen und räumen

Der Hausfriedensstörer im Mietverhältnis – erfolgreich abmahnen, kündigen und räumen

129,00 

12.9.2024 – 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr (2 Nettozeitstunden).

In Mehrfamilienhäusern kommt es unter den Bewohnern immer wieder zu Konflikten. Störungen des Hausfriedens führen dazu, dass Mieter aufgrund von Beeinträchtigungen durch andere Mieter die Miete mindern oder sogar ausziehen. Es ist Aufgabe des Vermieters bzw. des Miet-Verwalters für Abhilfe zu sorgen. Unser Seminar zeigt anhand von Praxisbeispielen auf, wie dies geht.

Beschreibung

Störungen des Hausfriedens durch lärmende, oft auch alkoholisierte Mitbewohner sind Legende. Weitere typische Formen der Beeinträchtigungen sind das Rauchen (auf Balkon, im Treppenhaus), Abstellen von Gegenständen in gemeinschaftlichen Zugängen bzw. Kellern, Beleidigungen und andere Straftaten gegen Mitbewohner. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen, wie Miet-Verwalter und Rechtsanwälte erfolgreich gegen die „Störenfriede“ vorgehen sollten – und zwar auch in komplizierteren Fällen, wenn Mieter beispielsweise unter Betreuung stehen. Dabei werden auch die Risiken von Räumungsklagen aufgezeigt. Miet-Verwalter und Rechtsanwälte müssen wissen, wie sie sich richtig verhalten, damit der Räumungsprozess gewonnen wird. Mieteranwälte erfahren, welche Fehler auf Vermieterseite gemacht werden können.

Insbesondere werden folgende Themen behandelt und Fragestellungen beantwortet:

  • Normative Vorgaben – die Kündigungsmöglichkeiten
  • Störungen des Hausfriedens: von Lärm bis hin zu Beleidigungen
  • Formelle Probleme: wem ist was wie zuzustellen?
  • Abmahnungen, oder: vom Sinn und Zweck der „Protokolle“
  • Kündigungen und Probleme in der Praxis, oder: wer hat denn Mut, als Zeuge zur Verfügung zu stehen?
  • Härtegründe von Mietern bei fristgemäßen Kündigungen und Folgen
  • Räumungsklagen – Risiken, Dauer und Kosten
  • Vollstreckungsmöglichkeiten und Vollstreckungsschutzanträge

 

Referent: Dr. Michael Selk, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, langjähriger Referent in der Immobilienwirtschaft, das Magazin FOCUS führt Rechtsanwalt Dr. Selk in der Liste der Top-Anwälte 2023 für Miete & Eigentum

Preis: 129,00 € zzgl. Mehrwertsteuer

Teilnehmerkreis: Wohnimmobilienverwalter: Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die mit der Mietverwaltung betraut sind

Fachanwälte für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, die im Mietrecht  beratend und forensisch tätig sind.

Fortbildungspflicht: Für Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen wird über die Teilnahme eine qualifizierte Bescheinigung zur Vorlage bei der Rechtsanwaltskammer über 2 Nettozeitstunden ausgestellt (§ 15 FAO).

Weiterbildungspflicht: Für Verwalter und Verwalterinnen wird über die Teilnahme eine qualifizierte Bescheinigung als Weiterbildungsnachweis über 2 Nettozeitstunden nach §§ 34c GewO, 15b MaBV erteilt.

Zusätzliche Information

Präsentationsform

Onlineseminar

Technische Hinweise

Für die Teilnahme ist lediglich ein Computer, Zugang zum Internet und ein Telefon bzw. die Audiofunktion an dem Computer erforderlich. Das Seminar findet mittels zoom statt. Die Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor dem Seminar (in der Regel am Vortag) eine Einladungs-Email mit den Zugangsdaten zum Seminar (“Meeting”) mit Hinweisen zum technischen Ablauf an die angegebene E-Mail-Adresse.


Titel

Nach oben