Miet-Recht: Neueste Rechtsprechung zum Wohnraum-Mietrecht 2022

Miet-Recht: Neueste Rechtsprechung zum Wohnraum-Mietrecht 2022

329,00 

15.12.2022 – 13.00 Uhr bis 18.30 Uhr (5 Nettozeitstunden).

Aus der Praxis: Die neueste Rechtsprechung zum Wohnraum-Mietrecht, von einem Profi erklärt.

Beschreibung

Fast 20 Millionen Mietwohnungen gibt es in Deutschland. Sie alle sind dem Wohnraum-Mietrecht unterworfen – aber das bringt große Herausforderungen mit sich. Denn viele große Fragen werden tagtäglich vor den Gerichten entschieden. Genau diese Fragen sind relevant für Ihren Arbeitsalltag als Rechtsanwalt, Verwalter oder auch Vermieter. Und nicht nur das, auch die gesetzliche Grundlage wird stetig angepasst und geändert.

Für Sie ist es deshalb unerlässlich, juristisch up-to-date zu bleiben. Unser Seminar unterstützt Sie mit wegweisenden Urteilen rund um typische Streitfelder im Mietrecht wie Betriebskostenabrechnungen, Mängel des Mietobjekts und Kündigungsmodalitäten.  Dazu kommen top-aktuelle Themen „frisch aus dem Gerichtssaal“ rund um Corona, E-Mobilität und Energiewende. Wir liefern Ihnen fundierte Kenntnisse der Rechtsprechung „aus der Praxis für die Praxis“. So können Sie Mietverhältnisse durch ein rechtlich sicheres Fahrwasser zu führen und erhebliche wirtschaftliche Risiken minimieren.

Für dieses Seminar erhalten Sie eine qualifizierte Bescheinigung über 5 Nettozeitstunden für den Nachweis Ihrer Fortbildungspflicht.

Was dich erwartet | Länge: 1:43

Der Hintergrund

Ein Top-Jurist stellt Ihnen in verständlicher Weise die wichtigsten Entscheidungen aus dem aktuellen Mietrecht zum Wohnraum vor, erläutert diese im Gesamtzusammenhang und gibt wertvolle Tipps, die Sie sofort in Ihrer Rechts- und Verwaltungspraxis anwenden können. Vor jedem Themenblock werden die relevanten Grundlagen wiederholt.

Das ist unser Fach-Referent:

Barry Sankol ist Miet- und WEG-Richter beim Amtsgericht Hamburg-St. Georg. Durch seine langjährige Erfahrung kann er Ihnen hautnah wertvolle Praxis-Tipps an die Hand geben, die Sie in Ihrem Arbeitsalltag erfolgreich einbringen können.

Die erläuterten Entscheidungen betreffen unter anderem folgende Themen:

  • Das Zustandekommen von Mietverträgen – welche Neuerungen gibt es zu beachten?
  • AGB-Klauseln und ihre Wirksamkeit – gibt es neue Grenzen?
  • Update zum mietrechtlichen Mangel und zum Gewährleistungsrecht – Durchsetzung und Abwehr von Mietminderungen, Umgang mit Schönheitsreparaturen, Flächenabweichungen etc.
  • Aktuelle Fragen rund um das Betriebskostenrecht
  • Mieterhöhungsrecht, Modernisierungen und Instandsetzung – welche Anforderungen verlangt die neue Rechtsprechung?
  • Die rechtssichere Beendigung und Abwicklung von Mietverhältnissen – diese neuen Hürden muss der Vermieter bei Kündigung und Abrechnung des Mietvertrages beachten
  • Berührungspunkte zum Wohnungseigentumsrecht – was ist neuerdings zu beachten?
  • Prozessuale Fragen – vor allem Aktuelles zu Streitwerten, Kosten und Vollstreckungsfragen

…und viele weitere wichtige gerichtliche Entscheidungen!

 

Referenten: 

Barry Sankol, Richter am Amtsgericht, schwerpunktmäßig mit Mietsachen befasst, Vorsitzender der WEG-Abteilungen beim Amtsgericht Hamburg-St. Georg, Autor von wissenschaftlichen Fachbeiträgen sowie langjährig erfahrener Referent im Miet- und WEG-Recht.

Preis: 329,00 € zzgl. Mehrwertsteuer

Frühbucherrabatt: Teilnehmer, die bis einschließlich 30.11.2022 buchen, zahlen 299,00 € zzgl. Mehrwertsteuer

Teilnehmerkreis:

Fachanwälte für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Rechtsanwälte, die im Mietrecht beratend und forensisch tätig sind.

Wohnimmobilienverwalter: Mitarbeiter, die mit der Mietverwaltung betraut sind, Geschäftsführung, Abteilungsleiter und Prokuristen der Verwaltungsunternehmen

Fortbildungspflicht: Für Rechtsanwälte wird über die Teilnahme eine qualifizierte Bescheinigung zur Vorlage bei der Rechtsanwaltskammer über 5 Nettozeitstunden ausgestellt (§ 15 FAO).

Weiterbildungspflicht: Für Verwalter wird über die Teilnahme eine qualifizierte Bescheinigung als Weiterbildungsnachweis über 5 Nettozeitstunden nach §§ 34c GewO, 15b MaBV erteilt.

Zusätzliche Information

Päsentationsform

Onlineseminar

Technische Hinweise

Für die Teilnahme ist lediglich ein Computer, Zugang zum Internet und ein Telefon bzw. die Audiofunktion an dem Computer erforderlich. Das Seminar findet mittels zoom statt. Detaillierte Die Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor dem Seminar eine Einladungs-Email mit den Zugangsdaten zum Seminar („Meeting“) mit Hinweisen zum technischen Ablauf an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Titel

Nach oben