WEG-Reform: Die komplett neue Rolle des Verwalters

WEG-Reform: Die komplett neue Rolle des Verwalters

149,00 

29.04.2021- 16.00 Uhr bis 18.45 Uhr (2,5 Nettozeitstunden)

Verwalter als Quasi-Geschäftsführer!? Ein WEG-Richter erklärt die neue Rolle des Verwalters

Beschreibung

Im Eiltempo hat der Gesetzgeber die WEG-Reform verabschiedet und das Wohnungseigentumsrecht völlig umgestaltet. Die Rolle des Verwalters hat sich hierbei grundlegend geändert und ähnelt in Teilen der eines GmbH-Geschäftsführers. Dies hat nicht nur weitreichende Auswirkungen für das Beratungsmandat, sondern führt zu ganz erheblichen Änderungen im Rahmen der gerichtlichen Streitverfahren. Das Seminar stellt die Neuregelungen in Bezug auf den Verwalter dar. Das Vertretungsrecht im Außenverhältnis sowie die Aufgaben und Befugnisse des Verwalters im Innenverhältnis werden vertieft behandelt und anhand von Praxisbeispielen dargestellt. Ebenfalls werden die rechtlichen Fragen rund um die Verwalterbestellung, die Abberufung des Verwalters und die Einbindung des Verwalters in das neue Haftungssystem behandelt. Das Seminar gibt einen Ausblick auf den zertifizierten Verwalter.

 

Unser Referent Dr. Zschieschack ist Vorsitzender Richter einer zentralen WEG-Berufungskammer am LG Frankfurt a.M. und erklärt die für die Rechtspraxis wichtige neue Rolle des Verwalters.

 

In dem Seminar werden folgende Themen behandelt und insbesondere folgende Fragen beantwortet:

  • Verwalterbestellung und Verwaltervertrag – was ist neu und welche Probleme bleiben ungelöst?
  • Jederzeitige Abberufung des Verwalters:
    • Was ist mit dem Anspruch auf Verwaltervergütung?
    • Wie kann sich der Verwalter zur Wehr setzen?
    • Was hat die Gemeinschaft in Bezug auf die Vertretungsregelungen zu beachten?
  • Rechtsfragen rund um die nahezu unbeschränkte Vertretungsmöglichkeiten des Verwalters.
  • Die neuen Aufgaben und Befugnisse des Verwalters:
    • Was darf der Verwalter jetzt ohne Beschluss selbstständig veranlassen?
    • Rechtliche Möglichkeiten zur Einschränkung und/oder Erweiterung der gesetzlichen Aufgaben und Befugnisse – rechtliche Risiken.
  • Der Verwaltungsbeirat als neues Überwachungsorgan – was kann und darf der Verwaltungsbeirat jetzt alles kontrollieren?
  • Die neue Rolle des Verwalters in gerichtlichen Verfahren.
  • Probleme rund um die Verwalterhaftung:
    • Haftung im Innenverhältnis und im Außenverhältnis.
    • Typische Handlungsfelder und ihre Haftungsrisiken, Fragen rund um den Haftungsmaßstab.
    • Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten der einzelnen Wohnungseigentümer – was gilt zukünftig?

 

Teilnehmerkreis: Fachanwälte für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Rechtsanwälte, die im Wohnungseigentumsrecht beratend und forensisch tätig sind.

 

Unterlagen: Die Teilnehmer erhalten die Powerpoint-Präsentation als PDF-Datei

 

Referent: VRiLG Dr. Zschieschack, Frankfurt am Main

Dr. Frank Zschieschack ist Vorsitzender einer der für Hessen zuständigen zentralen WEG-Berufungskammern am LG Frankfurt am Main. Er veröffentlicht regelmäßig zu Fragen des WEG-Rechts und ist Mitherausgeber der NZM. Dr. Zschieschack ist regelmäßig als Referent für Rechtsanwälte und Verwalter sowie für die Deutsche Richterakademie tätig. Er hat für Hessen an den Beratungen zur WEG-Reform teilgenommen und ist Mitautor eines ersten Handbuchs zur WEG-Reform sowie des Sonderbandes des MüKoBGB zur Reform

 

Fortbildungspflicht: Über die Teilnahmen wird eine qualifizierte Bescheinigung zur Vorlage bei der Rechtsanwaltskammer ausgestellt (§ 15 FAO)

Zusätzliche Information

Päsentationsform

Onlineseminar

Technische Hinweise

Für die Teilnahme ist lediglich ein Computer, Zugang zum Internet und ein Telefon bzw. die Audiofunktion an dem Computer erforderlich. Das Seminar findet mittels zoom statt. Detaillierte Die Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor dem Seminar eine Einladungs-Email mit den Zugangsdaten zum Seminar („Meeting“) mit Hinweisen zum technischen Ablauf an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Titel

Nach oben